Projekte

Auszug aus bisherigen Projekten

Die Auszüge sind anonymisiert, um die Vertrauensbeziehung zu unseren Kunden zu gewährleisten.

Gerne würden wir in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen herausfinden, wie wir Ihnen behilflich sein können.
Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen ersten Termin.

Kennzahlenbasiertes Steuerungssystem für ein Landesinstitut

Für ein Landesinstitut wurde ein Steuerungssystem auf Basis von Prozesskennzahlen entwickelt. Die Einrichtung weist eine breite Palette von Aufgaben auf, für die bislang nur wenige Daten zur Steuerung der Organisation vorlagen. Projektgegenstand war es, zunächst eine Prozesslandkarte zu entwickeln und zu den jeweiligen Prozessen die Leistungen und Daten zu identifizieren, mit denen die Prozesse steuerungsrelevant abgebildet werden können. In enger Zusammenarbeit mit allen Einheiten wurden hierzu Kennzahlen entwickelt, die in einem automatisierten Berichtswesen abgebildet und implementiert wurden.

Raumkonzeption für eine große Kreisverwaltung

Für eine große Kreisverwaltung wurde ein modernes kurzfristiges sowie langfristiges Raumkonzept erarbeitet. Hintergrund war eine Sanierung des Haupthauses, für die Teile der Verwaltung in angemieteten Räumlichkeiten untergebracht wurden. Während dieser langjährigen Sanierung veränderten sich sowohl der Personalbestand, die Aufgaben sowie durch die Pandemie auch die Arbeitsrealitäten. Daher wurde die Frage nach den aktuell und zukünftig erforderlichen Arbeitsplätzen untersucht. Bei dieser Betrachtung wurden Aspekte des sog. neuen Arbeitens mit berücksichtigt, in enger Kooperation mit unserem Know-how-Partner.

Restrukturierung der Hochschulbauverwaltung für ein Bundesland

Für ein Bundesland wurden die Strukturen der Hochschulbauverwaltung, insbesondere auf ministerieller Ebene, untersucht. Auslöser der Untersuchung waren organisatorische Veränderungen, steigende Bedarfe, Kapazitätsengpässe sowie erkannte Problemlagen in der Ist-Situation. Unter Einbeziehung der verschiedenen beteiligten Organisationen (Ministerien, Hochschulen, Bauverwaltung) wurde die Ist-Situation hinsichtlich Zuständigkeiten, Abläufen, Ressourcen und Schnittstellen untersucht. Im Ergebnis konnte eine Neustrukturierung auf ministerieller Ebene, der Abläufe sowie der Aufgaben der Hochschulen erarbeitet werden.

Prozessoptimierung für eine Landesbauverwaltung

Für eine Landesbauverwaltung wurde eine Evaluation einer aufbau- und ablauforganisatorischen Neuordnung vorgenommen. Nach Einführung und erstem Wirkbetrieb sollten die Strukturen, Abläufe, Zuständigkeiten und Schnittstellen in den frühen Planungsphasen bis zur haushaltstechnischen Anerkennung überprüft werden. Unter Einbeziehung aller beteiligten Organisationen (Bauverwaltung mit ihren verschiedenen zentralen und dezentralen Einheiten, ministerielle Ebene, Nutzer) wurde die Evaluation anhand der neuen Prozesse vorgenommen. In enger Abstimmung mit den Beteiligten konnten diverse Ansätze zur Klärung und Weiterentwicklung der neuen Organisation erarbeitet werden.

Organisationsuntersuchung für eine Gemeindeverwaltung

Für eine Gemeindeverwaltung wurde der technische Verwaltungsbereich einer Organisationsuntersuchung unterzogen. Hierbei wurden alle Aspekte wie Aufgaben, Zuständigkeiten, Prozesse, Aufbauorganisation, Ressourcen, Mengentreiber und politische Erwartungen einbezogen. In einem beteiligungsorientierten Ansatz wurde die Analyse des breiten Aufgabenspektrums vorgenommen. Ergebnis war eine organisatorische Neustrukturierung sowie u. a. ein Bemessungsinstrument für aktuelle und zukünftige Ressourcen.

E-Government-Projekt für eine oberste Landesbehörde

Für eine oberste Landesbehörde wurde ein E-Government-Projekt im Bereich der E-Förderung durchgeführt. Über mehrere Phasen hinweg wurden für verschiedene Förderprogramme die Ist-Abläufe mit allen Beteiligten erhoben, dann analysiert und für eine Umsetzung als digitaler Workflow als Soll-Konzept erarbeitet. Hierbei wurden die Abläufe der Förderung teils erheblich verändert und verkürzt , sodass derzeit die auf diese Weise vereinfachten Abläufe in einem digitalen Workflow mit E-Akte umgesetzt werden.